Referenz: EkoCentrum Punkt Zwrotny

FAKTEN

Kunde:
EkoCentrum Punkt Zwrotny

Standort:
Warschau

Umsetzung:
Mamy projekt - Małgorzata Żmijska, Joanna Studzińska

Projekt:
Dziewczyny od Wystaw (Exhibition Girls) - Joanna Góra-Raurowicz, Magdalena Michalczyk, Katarzyna Similak

Fläche:
350 m²

Anzahl der Arbeitsplätze:
52

Fertigstellung:
September 2023

Fotos:
Fotomohito

Das EkoCentrum "Punkt Zwrotny" in Warschau ist mit Möbeln von Kinnarps ausgestattet

Das EkoCentrum "Punkt Zwrotny" in Warschau, gelegen in der Jagiellońska-Straße auf dem Areal der ehemaligen Autofabrik FSO ist ein innovativer 350 m² großer Bildungsraum. Hier werden Jugendliche und Erwachsene über das Klima aufgeklärt. Als erster seiner Art in Polen, nutzt das Zentrum ein fortschrittliches pädagogisches Konzept, das Escape Rooms einbezieht. Dies ermöglicht es den Besuchern, die Kreislaufwirtschaft praktisch zu erfahren und gleichzeitig die Geheimnisse der "Fast Fashion" zu erkunden.

Das Innenraumkonzept wurde von dem Kreativteam "Dziewczyny od Wystaw", was auf Deutsch soviel wie „Die Ausstellungsmädels“ bedeutet entworfen. Die dynamischen Illustrationen, die die Aufgaben in den Themenräumen untermalen, stammen von der renommierten Illustratorin Kinga Offert. Einer der Projektpartner ist die Firma Kinnarps, die das EkoCentrum mit ergonomischen und umweltfreundlichen Möbeln ausgestattet hat, die speziell für Bildungseinrichtungen konzipiert wurden.

Die Partnerschaft zwischen Kinnarps und Punkt Zwrotny

Kinnarps stattete Punkt Zwrotny mit Möbeln für Bildungseinrichtungen aus, die nicht nur ästhetisch ansprechend und funktional sind, sondern auch eine wichtige Umweltbotschaft vermitteln. Nachhaltigkeit ist Teil der DNA von Kinnarps, und die Partnerschaft mit Punkt Zwrotny ist wichtig, da beide Unternehmen eine gemeinsame Bildungsmission haben und umweltfreundliches Verhalten fördern.

Die Förderung der Kreislaufwirtschaft zielt darauf ab, die Verschwendung von Ressourcen zu minimieren, Emissionen zu reduzieren und Abfall zu vermeiden, indem der Lebenszyklus von Produkten und Rohstoffen geschlossen wird. Sie schärft das Bewusstsein für die Notwendigkeit, die Wirtschaft von einem linearen Modell ("produzieren, nutzen, entsorgen") auf ein Modell umzustellen, in dem Produkte und Materialien so lange wie möglich genutzt und am Ende ihres Lebenszyklus recycelt und in neuen Kreisläufen wiederverwendet werden.

Kinnarps und Punkt Zwrotny teilen gemeinsame Werte wie Kreislaufwirtschaft, Verantwortung und einen Bildungsauftrag. Wir freuen uns, in unserem Ökozentrum schöne und nachhaltige Möbel und Lösungen zu verwenden, die sich durch die Verwendung zertifizierter Materialien und durchdachter Lösungen auszeichnen, um die Umweltbelastung zu reduzieren und den Kreislaufgedanken zu berücksichtigen. Gemeinsam informieren wir und fördern bewusste Kaufentscheidungen.

- betont die Initiatorin von Punkt Zwrotny, Małgorzata Żmijska von Mamy Project.

Nicht irgendwelche Möbel

Bei der Auswahl der Möbel für das EkoCentrum "Punkt Zwrotny" wurde besonderer Wert auf die Integration von Kinnarps-Produkten gelegt, die nicht nur funktional sind, sondern auch das pädagogische Konzept der Einrichtung unterstützen. Diese Möbel stehen exemplarisch für die Nutzung recycelter Rohstoffe und die Verlängerung der Lebensdauer von Produkten im Sinne der Nachhaltigkeit, einem zentralen Bestandteil der Unternehmensstrategie von Kinnarps.

Ein hervorragendes Beispiel hierfür sind die Fields-Hocker im Konferenzbereich. Ursprünglich für eine Ausstellung verwendet, wurden sie neu gepolstert, um dem von den Innenarchitektinnen vorgeschlagenen Konzept einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft zu entsprechen. Auch andere Möbelstücke im Raum sind aus recycelten Materialien gefertigt. So bestehen die Tischplatten der Tinnef-Tische aus recycelten Kunststoffverpackungen, die einst für Kosmetika, Molkereiprodukte oder in der Gastronomie verwendet wurden. Die Oberfläche der Patch-Hocker hingegen besteht aus Polsterstoffen, die bei der Produktion anderer Möbel anfallen. Die Füllung der Prim-Akustikpanelen ist ein weiteres Beispiel für nachhaltige Materialnutzung: Sie besteht aus Re:fill, einem Material, das aus Textilabfällen aus der eigenen Produktion und recycelten PET-Flaschen gewonnen wird.

realizacja-kinnarps_punkt-zwrotny (3).jpg

Der Raum ist mit Möbeln von Kinnarps ausgestattet, die für Bildungseinrichtungen entwickelt wurden und neben ihren ästhetischen und funktionalen Qualitäten auch eine wichtige Umweltbotschaft vermitteln. Dazu gehören die modularen Hocker Fields in der Ausstellung, die Hocker Patch, die aus Stoffresten von anderen Möbeln hergestellt werden, und die Tische Tinnef, die aus recycelten Kunststoffverpackungen hergestellt werden.

realizacja-kinnarps_punkt-zwrotny (6).jpg

Die Jig Polsterstühle sind stapelbar und lassen sich aneinanderreihen, so dass sie bei Bedarf leicht umgestellt und gelagert werden können. Alle Polsterungen der von Kinnarps gelieferten Möbel sind umweltzertifiziert, um eine sichere Verwendung in Bildungseinrichtungen zu gewährleisten.

realizacja-kinnarps_punkt-zwrotny (10).jpg

Der mobile Foldex-Tisch mit klappbarer Tischplatte schafft einen intelligenten Raum, der sich leicht verändern lässt. Zusammengeklappt und verriegelt nimmt der Tisch bei der Lagerung nur wenig Platz ein. Das Gestell ist mit vier stabilen, feststellbaren Rollen ausgestattet, so dass der Tisch bei Nichtgebrauch frei bewegt oder weggeschoben werden kann.

Bei der Auswahl der Möbel und Polstermöbel haben wir den Showroom von Kinnarps genutzt und gemeinsam mit Vertretern der Marke Produkte und Materialien aus einer breiten Palette von Lösungen ausgewählt. Die ausgewählten Möbel bestehen zu einem großen Teil aus recycelten Rohstoffen, was perfekt zur Geschichte von Punkt Zwrotny passt, die sich mit Themen der Textilindustrie beschäftigt

Joanna Góra-Raurowicz, Designerin und Produzentin von EkoCentrum Punkt Zwrotny.

Alle Polsterungen der von Kinnarps gelieferten Möbel für das EkoCentrum "Punkt Zwrotny" sind umweltzertifiziert. Diese Zertifizierung garantiert eine sichere Verwendung der Möbel in Bildungseinrichtungen, wobei besonderer Wert auf Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit gelegt wird.

Möbel mit einer Mission

Bei der Entwicklung des Konzepts für das EkoCentrum wollten die Designer sicherstellen, dass die für die Inneneinrichtung verwendeten Produkte die Mission von Punkt Zwrotny widerspiegeln - dass sie nachhaltig, funktional und qualitativ hochwertig sind und unter ethischen Gesichtspunkten und mit möglichst umweltneutralen Verfahren hergestellt wurden. Auf diese Weise kann der Raum eine pädagogische Funktion erfüllen, indem er jungen Menschen konkrete Beispiele für eine Kreislaufwirtschaft aufzeigt.

"Unserer Meinung nach erfüllen die Möbel von Kinnarps alle diese Anforderungen, und das nachhaltige Kreislaufwirtschaftskonzept des Unternehmens ist eine verantwortungsvolle Antwort auf die aktuelle Situation. Kinnarps hebt sich von seinen Mitbewerbern ab, indem es die Umweltsituation versteht und eine Reihe von Lösungen umsetzt, die im Einklang mit dem Konzept der Kreislaufwirtschaft stehen. Kinnarps sendet eine klare Botschaft an seine Kunden und fordert sie auf, umweltbewusst einzukaufen und ihre Kaufentscheidungen an ihren tatsächlichen Bedürfnissen auszurichten. Kinnarps zeigt deutlich, dass zeitloses Design und langlebige Materialien diesen Ansatz möglich machen", schließt Joanna Góra-Raurowicz.

Das gemeinsam entwickelte Konzept funktioniert in der Praxis gut, und die ausgewählten Artikel passen sich den Bedürfnissen der verschiedenen Gruppen an, die das EkoCentrum Punkt Zwrotny besuchen. Das anhaltende Interesse von Schülergruppen und der ausgebuchte Terminkalender beweisen, dass ein Ort wie Punkt Zwrotny dringend gebraucht wurde.

Brauchen Sie Unterstützung bei der Gestaltung Ihrer Lernräume? Wir helfen Ihnen gerne!

Kontaktieren Sie uns

Ähnliche produkte

Fields

Fields

297 Farben | 23 Varianten

Jig

Jig

319 Farben | 4 Varianten

Frisbee

Frisbee

329 Farben | 6 Varianten

Patch

Patch

Allé

Allé

Tinnef

Tinnef

Foldex

Foldex

32 Farben | 6 Varianten

Prim

Prim

130 Varianten