Die Gestaltung von Arbeitsplätzen muss den Bedürfnissen und Bedarfen der Nutzer im Hinblick auf ihre Tätigkeiten und Aufgaben entsprechen – denn leistungsfähige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind ein Wettbewerbsvorteil. Die Interaktion sowohl mit den Kolleginnen und Kollegen sowie auch mit der Arbeitsumgebung selbst beeinflusst das Wohlbefinden und die Qualität der Arbeitsergebnisse. Wenn die Beschäftigten sicher arbeiten können und diese Arbeit mögen, führt dies zu einer hohen Leistungsbereitschaft. Ein Drittel der Beschäftigten an Bildschirmarbeitsplätzen klagt über Rücken- und Nackenschmerzen.1 Stress und eine hohe Arbeitsbelastung tragen erheblich zu arbeitsbedingten Beschwerden bei2. Krankheitsbedingte Arbeitsausfälle kosten pro Person und Tag rund 3.500 Euro. Eine ergonomische Arbeitsumgebung kann erheblich dazu beitragen, Ausfallzeiten zu senken.

1 Magazine Välfärd, 2005:4, Statistiska Centralbyrån
2 https://www.av.se/globalassets/filer/publikationer/broschyrer/belasta-ratt-vid-bildskarmen-och-i-den-digitala-miljon-broschyr-adi524.pdf
3 https://www.av.se/arbetsmiljoarbete-och-inspektioner/arbeta-med-arbetsmiljon/dolda-faror-i-arbetsmiljon/#nr1

Weitere Tipps